Logo Innung

Inhalt

Energieberatung und Energieausweise

 

Wir beraten Sie gerne über mögliche Maßnahmen an Ihrem Gebäude, um Verbesserungen im Energieverbrauch zu erreichen. Dabei steht für uns die Intention des Kunden hinsichtlich weitere Nutzung, Budget etc. an erster Stelle.

 

Bei der Beantragung entsprechender Fördermitteln (BAFA, KFW…), bieten wir gerne Unterstützung an. 

 

Neben den entsprechenden energetischen Berechnungen und dem Ausstellen der zugehörigen Energieausweise gehört bei uns die Beratung hinsichtlich aller relevanten bauphysikalischen Aspekte (z.B. Feuchte- oder Brandschutz) mit dazu.

 

Nur unter Beachtung eines integrierten bauphysikalischen Ansatzes kann ein Gebäude nachhaltig ausgelegt bzw. verbessert werden!

 

Wir unterstützen Sie mit folgenden Leistungen:

  • Energetische Bewertung von Bestandsgebäuden nach DIN
  • Erarbeitung von wirtschaftlichen und ökologisch orientierten Verbessungsmaßnahmen
  • Energieausweise
  • Thermographie und Blower Door-Test
  • Wärmebrückenberechnung
  • Beratung in der Planungsphase hinsichtlich moderner und gesamthaft bauphysikalisch orientierter Aufbauten / Konstruktionen



Gedanken zur Energieberatung Teil 2/2:

 

Ist der Entschluß zur (energetischen) Modernisierung des Gebäudes gefallen, stellen sich gleich u.a. die Fragen:

- was machen?
- was spare ich ein?
- was ist sinvoll?

Die Frage nach dem "was machen" und "was spare ich ein" möchten wir Ihnen wie folgt beantworten:
In nachfolgenden Schaubilder (aus "Das Haus", Ausgabe 12/2013) ist man diesen Fragestellungen nachgegangen und hat, bezogen auf einen Altbau von 1970, verschiedenste Maßnahmen an der Anlagentechnik und der
Gebäudehülle bewertet.
In den verschiedenen Schritten wird hier übersichtlich dargestellt, welche Ersparnisse erzielt werden können.
Auf dieser Basis kann man anschließend grob das Investitionsvolumen und den Armotisationszeitraum bewerten.
Die genannten Preise sind sicherlich nur als Anhanltswerte zu verstehen und weichen individuell ab, aber zur ersten
Abschätzung taugen diese allemal.

Bei der Frage nach der Sinnhaftigkeit können wir Ihnen unsere Unterstützung anbieten.
Generell empfehlen wir, abgesehen von einer ersten telefonischen Lageeinschätzung,  nicht "vom Schreibtisch" aus, sondern erörtern mit Ihnen individuell vor Vor-Ort die sinnvollsten Schritte.
Der daraus abgeleitete "Fahrplan" ist dann natürlich angepaßt auf Ihre persönliche Situation, Ihren Wünschen und den
bauphysikalischen Anforderungen Ihres Gebäudes.
Hier die angesprochenen Schaubilder (Quelle: Das Haus):

 

 

 

Gedanken zur Energieberatung Teil 1/2:


Dem können wir uns nur anschließen. Wir beraten Sie unabhängig hinsichtlich möglicher energetischer
Verbesserung Ihres Gebäudes und wenn es erforderlich ist, bringen wir auch unsere Wärmebildkamera und die entsprechende Zeit mit.
Dabei ist es dann auch völlig unerheblich, ob 10, 20 oder 30 Bilder sinvoll
sind...
Grundsätzlich ist unsere Beratung auf die Sinnhaftigkeit der Maßnahme und dem individuellem Anspruch ausgerichtet und mündet keinesfalls
automatisch in einem WDVS.
Solche Maßnahmen sind häufig unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit
nicht die beste Lösung für ein Gebäude!

Mehr zur energetischen Verbesserung im zweiten Teil.

 

 


05.07.2016
Beanstandungen bzgl.
des Tageslärmexpositionspegels

führten bei einer öffentlichen Einrichtung zu der Auflage, durch geeignete Akustikmaßnahmen den Schallpegel für die Nutzer zu reduzieren.
In dieser öffentlichen Einrichtung wurde der Grenzwert
des äqivalenten Dauerschallpegels von...
mehr...



06.11.2015
Realisierung eines energetisch optimierten Wandaufbaus in "Hybridbauweise.
Durch den Einsatz einer vorgelagerten Dämmebene in Holzbauweise konnte ein
Massivbau mit großer Dämmstärke umgesetzt und auf übliche Polystyroldämmstoffe verzichtet werden.

mehr...

 

 

09.06.2015
Akustische Optimierung Sozialraum mit denkmalgeschütztem Stuck:

Die Verwaltung einer Finanzbehörde
beklagte eine"schlechte Akustik"
des Sozialraums.
Meßtechnisch konnte dies u.a.
überdie gemessene
Nachhallzeit nachvollzogen werden.
Diese lag weit über dem
Normtoleranzbereich...

mehr...

 

 

25.08.2014
Allheilmittel Akustikdecke reicht nicht aus:

In einer aktuellen Projektaufgabe bestätigt sich, daß eine Akustikdecke nicht zwingend alle akustischen Probleme löst.

Einen kommunikationssensitive Räumlichkeit verlangt eine akustische Planung!

mehr...



13.06.2014
Gedanken zur
Energieberatung Teil 2/2:
Über weitere interessante Informationen möchten wir Sie zur energetischen Beratung informieren:

mehr...

 

 

10.02.2014
Gedanken zur Energieberatung Teil 1/2:

Besteht der Wunsch sein Gebäude energetisch zu verbessern, fallen gleich die günstigen Angebote von sogenannten Thermografieexperten
in diversen Publikationen ins Auge.
An dieser Stelle
www.thermografie.de/billig.htm

hatten wir schon darauf hingewiesen, was wir von den
Billigthermographen halten
- nämlich nichts!

Bemerkenswert
ist dbzgl. ein Energietipp aus
"Unsere Verbandsgemeinde" vom 28.11.13,
der wertvolle Hinweise
für sanierungswillige
Eigenheimbesitzer gibt und
dies sinvoll zusammenfaßt:
mehr...

 

 

21.08.2013
Hallende Räume:

Wie wir schon selbst in div. Objekten feststellen konnten, berichtet auch die SZ über hallende Räume

(Schulzimmer).

Bitte lesen Sie hierzu den nachfolgenden Artikel:

mehr

Wir können Sie bei solchen Fragestellungen gerne beraten und unterstützen!

 

 

03.06.2013
Lösung für Gründächer:

hygrothermische Simulation des Feuchtetransports einer Gründachkonstruktion mit Zwischensparrendämmung..., mehr Info´s hier...

 

 

25.02.2013:
Zwei interessante Projekte sind mit Erfolg bereits in 2013 realisiert worden!

[1]

Analyse eines Feuchte-schadens an einem Gebäude- teil einer Universität. mehr...

[2]

Akustische Optimierung einer Kantine eines Münchner DAX-Unternehmens. mehr...

 

 

06.01.2013:
Wir wünschen ein frohes neues Jahr und einen guten Start in 2013!

    Winterzeit  =

   Thermografiezeit  =

   billige bunte Bilder?


Derzeit sind wieder vermehrt Anzeigen sogenannter
Thermografieuntersuchungen
von Energieerzeugern, Baumärkten u.a. für unter
€ 100 zu finden.
Was ist davon zu halten?
Um kurz mit den Worten eines Kollegen zu antworten:
              NICHTS!
Die etwas ausführliche Begründung können Sie gerne unter
www.thermografie.de/billig.htm nachlesen.
Mit dieser Einstellung identifizieren wir uns zu 100%.
Sollten Sie eine qualifizierte Energieberatung wünschen,
bei der die Thermografie nur ein Werkzeug und nicht das
entscheidende Verkaufs-
argument für eine Sanierung
ist, dann sprechen Sie mit
uns.

 

 

01.11.2012:
Das Ingenieurbüro Torsten Müller heißt Sie herzlich Willkommen!

Wir haben das Ingenieurbüro am 01.11.2012 in Herschbach gegründet.

Bitte informieren Sie sich über unser umfassendes Leistungsspektrum.

Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen und stehen für weitere Informationen auch gerne persönlich zur Verfügung!

 

 

 

05.07.2016
Beanstandungen bzgl.
des Tageslärmexpositionspegels

führten bei einer öffentlichen Einrichtung zu der Auflage, durch geeignete Akustikmaßnahmen den Schallpegel für die Nutzer zu reduzieren.
In dieser öffentlichen Einrichtung wurde der Grenzwert
des äqivalenten Dauerschallpegels von...
mehr...